Uni-Logo
Document Actions
Arthur-Schnitzler-Archiv

Startseite

Schnitzler-Archiv

Direktoren:

Prof. Dr. Achim Aurnhammer
Prof. Dr. Dieter Martin


Kustodin:

  Susanne Neubrand


Öffnungszeiten:

mittwochs, 14:00–18:00 Uhr 
sowie nach Vereinbarung. 
(Um Anmeldung wird gebeten)

- - -
Vom 14.–18. November (KW 46) bleibt das
Archiv leider geschlossen.
Wichtige Anfragen können aber weiterhin 
per E-Mail an das Archiv gerichtet werden.

- - - 

Kontakt:

Albert-Ludwigs-Universität
Deutsches Seminar - Neuere Deutsche Literatur
Arthur-Schnitzler-Archiv
Platz der Universität 3
D-79085 Freiburg

Raum 3412/KG III
Tel.: 0761/203-9029 (mittwochs, 14:00–18:00 Uhr)
E-Mail: schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de

 

Schnitzler-Archiv

_Arthur Schnitzler-Datenbank 
_Geschichte des Archivs
_Arthur Schnitzler
_Bestand
_Service
_Publikationen
_Magister- und Examensarbeiten
_Links

 

Das Schnitzler-Archiv ist ein auf den Schriftsteller, Dramatiker und Arzt Arthur Schnitzler spezialisiertes Archiv und einer der wichtigsten Verwahrungsorte seines Nachlassmaterials. Es ist dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg angegliedert und besteht seit Mitte der 1960er Jahre.

 

Aktuelles

 

Stummfilmabende im Kommunalen Kino Freiburg: "Arthur Schnitzler, die Wiener Moderne und das Kino"

– Mi 30.03.2022 19:30 Uhr – Liebelei / Elskovsleg (Stummfilm, 1914) & Liebelei (Tonfilm, 1933) 
– Mi 06.04.2022 19:30 Uhr – Der Junge Medardus (Stummfilm, 1923)  

Die Stummfilme werden von Günter A. Buchwald am Klavier begleitet.

Tickets und weitere Informationen sind über den Spielplan auf der Homepage des Kommunalen Kinos zu finden.

Eine Kooperation des Schnitzler-Archivs mit dem Freiburger 'Kommunalen Kino im alten Wiehre Bahnhof' und einer germanistisch-medienwissenschaftlichen Studiengruppe der Universität Basel.

- - 

Videobeitrag zu "Arthur Schnitzler: Vom Dichter der Wiener Moderne zum Weltautor" (YouTube)

- - 

Das Arthur Schnitzler-Archiv auf dem Freiburger Wissenschaftsmarkt (07. – 26. Juni 2021) 

- - 

Unsere Bibliographie ist ab sofort unter https://schnitzler.ub.uni-freiburg.de zu erreichen.

Die Arthur Schnitzler-Bibliographie zielt darauf, die Ausgaben der Werke, Briefe, Tagebücher und anderer Schriften Arthur Schnitzlers einschließlich ihrer Übersetzungen sowie die einschlägige Forschungsliteratur möglichst umfassend zu dokumentieren und über eine Suchmaske differenziert recherchierbar zu machen.

 

Praktika

 

Das Arthur Schnitzler-Archiv Freiburg (ASAF) bietet für Studierende der geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächer die Möglichkeit Praktika zu absolvieren.

Praktikant:innen erhalten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, vor allem im Tätigkeitsbereich 'Erschließung', und können Grundtechniken der wissenschaftlichen Arbeit mit Archivmaterial erlernen. Die Mitarbeit an unseren Forschungsprojekten kann zum momentanen Zeitpunkt größtenteils auch im Home-Office erledigt werden.
Das Praktikum ist unbezahlt.

Bewerbungen können gerne per Mail in einem einfachen kurzen Schreiben an uns geschickt werden. Daraus sollten der Praktikumswunsch mit dem gewünschten Zeitraum, eventuelle Interessensgebiete bzgl. Schnitzler oder des Praktikums sowie kurze Informationen zur Person und die Kontaktdaten hervorgehen.

 

Aktuelle Neuerscheinungen

 

Aurnhammer, Achim: Arthur Schnitzlers Schlüsse. In: Hofmannsthal Jahrbuch zur europäischen Moderne, Bd. 29 (2021),
S. 317–334.

Aurnhammer, Achim: ‚Der Andere. Aus dem Tagebuche eines Hinterbliebenen‘ (1889). Arthur Schnitzlers Psychologisierung von Maupassants phantastischen Erzählungen ‚Le Horla‘ und ‚La Morte‘. Österreichische Literatur und Kultur im Visier. Festschrift für Alexander W. Belobratow : Avstrijskaja literatura i kulʹtura v pole zrenija. K jubileju Aleksandra V. Belobratova. Hg. von Svetlana Novikova und Irina Potechina, Bd. 14 (2021), S. 24–39.

Aurnhammer, Achim und Dieter Martin (Hrsg.): Arthur Schnitzler und die bildende Kunst. (Klassische Moderne 45: Akten des Arthur Schnitzler-Archivs der Universität Freiburg 7). Ergon: Würzburg 2021 (www.nomos-elibrary.de/index.php).

Höfflin-Grether, Eva Susanne: „Zur Physiologie (auch Pathologie) des Schaffens“. Intratextuelle Verfahren in der Textgenese dramatischer Werke Arthur Schnitzlers. (Klassische Moderne 42: Akten des Arthur Schnitzler-Archivs der Universität Freiburg 6). Ergon: Würzburg 2021.

Schnitzler, Arthur: Paracelsus. Historisch-kritische Ausgabe. Hg. von Isabella Schwentner und Konstanze Fliedl. Berlin und Boston: De Gruyter 2021.

Schnitzler, Arthur: Der grüne Kakadu. Historisch-kritische Ausgabe. Hg. von Anna Lindner. Berlin und Boston: De Gruyter 2020.

Schnitzler, Arthur: Komödie der Verführung. Digitale historisch-kritische Edition (Werke 1905 bis 1931). Hg. von Christian Belz, Kristina Fink, Wolfgang Lukas, Dana Machwitz, Kathrin Nühlen, Michael Scheffel, Giulia Speciale und Jonas Wolf. Wuppertal 2020 (www.schnitzler-edition.net).


Öffnungszeiten

 

Das Schnitzler-Archiv ist – während des Semesters sowie in der vorlesungsfreien Zeit – mittwochs von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Alternative Termine können jederzeit per E-Mail (schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de) vereinbart werden.

Das Archiv ist allgemein zugänglich und steht der wissenschaftlichen Forschung unentgeltlich zur Verfügung. Um eine Voranmeldung an schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de (mit einer kurzen Angabe des Forschungsvorhabens) wird gebeten.

Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise unter dem Punkt "Service".

 


Files
Personal tools